Gnä Frau und der Abschied


Es kommt vor, dass ich für einige Tage mal weg muss.
Der Alltag, die Liebe, es gibt immer Gründe, die einen von Zuhause weg ziehen.

Zum Glück habe ich einen katzenfreundlichen Nachbarn, wir versorgen unsere kleinen Besitzerinnen und Besitzer gern, falls von uns einer mal weg muss.

Gestern morgen musste ich weg.
Alles war präpariert. Gnä Frau musste nach ihrem Frühstück noch ganz dringend eine Runde im Garten drehen. Es sei gewährt. Was habe ich ihr da schon reinzureden?

Ich wollte sie im Haus wissen, wenn ich gehe und so bin ich selbst auch noch einmal in den Garten habe sie gesucht, wurde jedoch nicht fündig.
Beschloss die beiden Schüsseln, mit Nass- und Trockenfutter
raus zu stellen, so dass sie den Tag über versorgt ist.
Gnä Frau jagt nicht. Sei es Mangel an Lust oder Talent. Sie ahnt wohl, dass sie es mit mir leichter hat, stets genügend bekommt. Über das Genügend streiten wir beide vortrefflich.

Ich stelle also die Schüsseln raus, sperre die Türe ab, nehme meine beiden Reisetaschen und mache mich auf den Weg zum Bahnhof.
Gnä Frau kommt um die Ecke…
Ich kehre um…
Stelle die Taschen ab, sperre auf, rede noch ein wenig mit ihr. Trage die Schüsseln wieder rein.
Sie geht an der offenen Tür vorbei, zum Nachbarn rüber.
Ich fluche.
Nehme die Schüssel mit dem Trockenfutter, scherbel ein wenig herum, versuche sie zu locken.
Kein Interesse, Gnä Frau hat ja schon gefrühstückt.

Ich nehme die beiden Schüsseln stelle sie wieder raus.
Will die Türe wieder verschließen, ich muss so langsam mal los.
Gnä Frau nähert sich.
Ich sperre die Türe wieder auf.
Gnä Frau spaziert ins Haus.
Ich trage die Schüsseln wieder rein.

Es ist, wie es ist.
Ich wünsch Dir ein paar schöne Tage. Ich weiß Dich wohl versorgt.
Auf bald!

Advertisements

5 Kommentare zu „Gnä Frau und der Abschied“

  1. So ist das 🙂
    Warte nur wenn du heimkommst, Gnä Frau wird dich ignorieren oder zumindest böse Blicke in deine Richtung werfen.
    Als wir vom Urlaub heimkamen, hat uns der Garfield tatsächlich fast einen Tag lang nur arrogant angesehen mit so einem Blick: Ach, seid ihr auch wieder da? Hättet ruhig wegbleiben können, war ja gut versorgt 😉

  2. Allerliebst!!!
    Finde ich sehr löblich, dass du auf Gnä Frau warten wolltest und so gar noch einmal kehrt gemacht hast um der Dame aufzuschließen. Herrlich, wie genussvoll sie ihre Zeitlosigkeit demonstrieren können.
    So nach dem Motto: „Ich habs doch nicht eilig!“
    Ich hatte auch immer gedacht und strickt verneint, dass Katzen nachtragend sein können, musste es aber am eigenen Leibe erfahren 😦
    Als ich neulich eine Nacht lang weg war, durfte ich das Fräulein einen ganzen Abend nicht anfassen.
    Sie saß wohl auf ihrem gewohnten Platz, neben mir, auf ihrer Decke und starrte mich die ganze Zeit, mit gekniffenen Augen an und immer wenn ich versuchen wollte sie zu streicheln hob sie die drohend Pfote:
    „NUR GUCKEN-NICHT ANFASSEN! Ich bin stinke sauer!“
    Am nächsten Tag, saß sie, kläglich miauend, hinter mir:
    „Streichel mich! Ich war sauer auf dich weil du nicht nach Hause gekommen bist aber ich vergebe dir… ach und… hast du nicht vielleicht ein Läckerchen für mich?“

    Und die Moral von der Geschicht:
    Das Personal von Heute, ist auch nicht mehr das was es mal war!

  3. (ノ´ヮ´)ノ*: ・゚✧ HEY HEY HEY
    Was ist hier los???
    Es wäre sehr schön mal wieder etwas von Dir über Gnä Frau zu lesen.
    Mir fehlen diese Anekdoten! So wie Du kann doch sonst niemand eine Katze beschreiben ಥ‿ಥ
    Liebe Grüße… Selma

    1. Ich hab auch schon ein kleines schlechtes Gewissen… Gnä Frau bekommt im wahren Leben bedeutend mehr Aufmerksamkeit als hier auf dem Blog. Ich seh mal zu was ich machen kann. 🙂

Ich freue mich auf einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s