Perspektivenwechsel


In zappelnder Jagd durch Leere geweckt. Hunger.
«…Kein direkter Geruch am Schlafplatz, es muss im Oben sein…»
Das Oben, verschlossen, fremde Geräusche, fremde Gerüche.
«auf, auf auf, rein, rein, rein»
Unverständliches Gemurmel, rascheln… Noch einmal.
«Es ist so dumm, versteht es nicht…»
«auf, auf auf, rein, rein, rein»

Da, ein Spalt, Füße, vertrauter Geruch.
«Warum bleibt es nicht stehen, es braucht meinen Geruch.»
«Also, während es geht.»
«Im Unten ist Essen, runter, runter! Wo geht es hin?»
Wasser, Rauschen…
«Es versteht so schlecht, es denkt sooo langsam.»

Im Oben war noch jemand. Mit einem Satz ins Weich.
«Essen, Hunger, Jetzt, versteh‘ mich!»
«Es ist so dumm.»

Tiefe Stimme Es, geht ins Unten.
Wohlbehagen, Geruch von Essen, Hunger.
Satt. Sauber machen.

«Jagd! Will jagen! Spielen. Töten. Jetzt!»
ReinRaus öffnet sich.
«Gerüche! Laute! Grell. Viel! Schön! Frei!»
Laufen ins grüne Hoch. Sprung, sprung, sprung.
Beute, weich gibt laut. Springt fort. Hunger.

ReinRaus geschlossen.
«auf, auf auf, rein, rein, rein»
«Tiefe Stimme Es, auf!»

Ins Weich. Bilder. Jagd.

_
aus…

2 Kommentare zu „Perspektivenwechsel“

  1. Das ist doch klar, daß Gnä Frau dem Griffel schwingenden…heute bearbeitet ES ja eher die Tastatur fingerspielend …. den Dichterlorbeerkranz abjagen möchte und wie gekonnt sie das kann….

    dieser Perspektivenwechsel …….Gnä Frau dürfte entzückt sein…… und nicht nur sie….

Ich freue mich auf einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s